Balingen, 09.02.2018

Großeinsatz nach Küchenbrand in Balinger Wohnheim

Ein nächtlicher Brand in einem Heim hat viele Helfer auf den Plan gerufen. Verletzt wurde zum Glück niemand.

von Polizei  

Wie die Polizei mitteilt, ging der Alarm in dem Heim für betreutes Wohnen in der Schwanenstraße in Balingen in der Nacht auf Donnerstag um 2.20 Uhr los und setzte ein Großaufgebot an Feuerwehr und Polizei in Bewegung. Wie sich herausstellte, war das Feuer in der Küche einer Bewohnerin ausgebrochen.

Die 49-jährige Frau habe vermutlich versehentlich verschiedene Gegenstände auf die noch eingeschaltete Herdplatte gelegt, heißt es in der Pressemitteilung. Als sie den Brand bemerkte, wollte sie die brennenden Gegenstände aus dem Fester werfen, musste die Wohnung jedoch aufgrund des starken Rauchs sofort verlassen.

Die Feuerwehr konnte die Wohnung nur unter Atemschutz betreten. Durch die entflammten Gegenstände schmolz die Dunstabzugshaube und die massive Rauchentwicklung verursache verrußte Wände und Decken. Wie hoch der gesamte Schaden ist, stehe noch nicht fest, heißt es in der Pressemitteilung. Verletzt wurde niemand.

Mehr zu den Schlagworten

Brand, Feuerwehr.

Kommentare unserer Leser

Bitte beachten: Ab sofort können nur noch Abonnenten kommentieren. Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.

Der ZAK auf Facebook

Der ZAK auf Facebook

Tipps fürs Wochenende

Tipps fürs Wochenende

Die wichtigsten Veranstaltungen in der Region.

Singlebörse

Singlebörse

 

ZAK view

ZAK view

Unsere virtuelle Stadt! Neue Einblicke in die Geschäftswelt mit den 360-Grad-Panorama-Aufnahmen.

counter