Rottenburg, 05.03.2018

Zwei Schwerverletzte nach Unfall bei Rottenburg: Zeugen gesucht

Zwei Schwerverletzte und Sachschaden von mehreren zehntausend Euro ist das Ergebnis eines Verkehrsunfalles, der sich am Samstag gegen 11 Uhr auf der L372 ereignet hat.

von Polizei  

Ein 23-Jähriger befuhr mit seinem BMW 318 die Landesstraße von Rottenburg-Wurmlingen in Richtung Rottenburg. Aus bislang ungeklärter Ursache kam dieser mit seinem Fahrzeug nach links auf die Gegenfahrbahn und prallte dort seitlich mit einer aus Richtung Rottenburg kommenden 48-Jährigen zusammen, die mit ihrem BMW 118 unterwegs war. Die 48-Jährige geriet kollisionsbedingt dann ebenfalls auf die Gegenfahrbahn und prallte dort mit der Beifahrerseite gegen einen entgegenkommenden Ford Transit, mit dem ein 37-Jähriger unterwegs war.

Der Ford Transit kam nach rechts von der Fahrbahn ab und kippte auf die Fahrerseite um. Durch den verständigten Rettungsdienst wurden der 37-Jährige und die 48-Jährige in Krankenhäuser eingeliefert. Der Rettungsdienst war mit zwei Rettungswagen, zwei Krankentransportwagen und ein Notarzt im Einsatz. Auf Grund einer Brandgefahr war die Freiwillige Feuerwehr Rottenburg mit drei Fahrzeugen ebenfalls im Einsatz. Durch die Straßenmeisterei Rottenburg musste die Fahrbahn mit einer Kehrmaschine gereinigt werden.

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Tübingen wurde ein Sachverständiger mit der Ermittlung der Unfallursache beauftragt. Zur Fertigung von Übersichtsaufnahmen war ein Polizeihubschrauber im Einsatz. Die L372 war bis gegen 15.30 Uhr voll gesperrt. Die Verkehrspolizei Tübingen, Telefonnummer 07071/9728660 sucht Zeugen.

Mehr zu den Schlagworten

Polizei, Unfall.

Kommentare unserer Leser

Bitte beachten: Ab sofort können nur noch Abonnenten kommentieren. Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.

Der ZAK auf Facebook

Der ZAK auf Facebook

Singlebörse

Singlebörse

 

ZAK view

ZAK view

Unsere virtuelle Stadt! Neue Einblicke in die Geschäftswelt mit den 360-Grad-Panorama-Aufnahmen.

counter