Tuttlingen/Zollernalbkreis, 08.03.2018

Trickdiebe suchen Hauskontakte

Die Polizei warnt aktuell vor Trickdieben, die als angebliche Pelzankäufer unterwegs sind.

von Polizei  

In den vergangenen Tagen wurden der Polizei in Tuttlingen mehrere Fälle bekannt, bei denen die Personen über Zeitungsanzeigen das Interesse von zumeist älteren Personen auf sich zogen.

In Annoncen gaben sie sich als angebliche Kaufinteressenten für Pelze aus. Die Zeitungsleser, die sich telefonisch auf diese Anzeigen hin meldeten, wurden von den Angerufenen persönlich zu Hause aufgesucht. Dort interessierten sich die Personen für die gezeigten Pelze allerdings nicht mehr. Das Interesse galt nun vielmehr Schmuck.

Die Pressestelle der Polizei rät davon ab, fremde Personen zu angeblichen Kaufgeschäften in die eigenen vier Wände zu lassen. Möglicherweise handelt es sich bei solchen Angeboten um Betrugsmaschen oder die Täter haben es lediglich darauf abgesehen, sich Zugang zu Wohnungen zu verschaffen, um dort eine günstige Gelegenheit zur Begehung von Diebstählen zu suchen. Wer verdächtige Wahrnehmungen macht, sollte sich an die nächste Polizeidienststelle wenden.

Mehr zu den Schlagworten

Kriminalität, Polizei.

Kommentare unserer Leser

Bitte beachten: Ab sofort können nur noch Abonnenten kommentieren. Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.

Der ZAK auf Facebook

Der ZAK auf Facebook

Singlebörse

Singlebörse

 

ZAK view

ZAK view

Unsere virtuelle Stadt! Neue Einblicke in die Geschäftswelt mit den 360-Grad-Panorama-Aufnahmen.

counter