Neue Firma erwirbt Rechte für den Bau des Windparks Winterlingen

Winterlingen/Bitz, 08.03.2018

Neue Firma erwirbt Rechte für den Bau des Windparks Winterlingen

Auf unserem Foto drehen sich die Rotoren der Windräder auf dem Melchinger Himmelsberg. Es sind die bislang einzigen, die im Zollernalbkreis Strom erzeugen.

von Gudrun Stoll  

Das von zwei Bürgerinitiativen bekämpfte Winterlinger Windparkprojekt tritt auf der Stelle. Gegen die immissionsschutzrechtliche Teilgenehmigung von vier der sieben Windräder sind Gerichtsverfahren anhängig. Zum einen von Privatpersonen, zum anderen hat auch der Verein „Naturschutzinitiative“ mit Sitz in Quirnbach (Westerwald) Widerspruch eingelegt.

Neue Firma erwirbt Rechte für den Bau des Windparks Winterlingen

Veränderungen hat es mittlerweile aber auf Seiten der Betreiber gegeben. Bereits am 8. Dezember 2017 hat die Firma Enerkraft mit Sitz in Minden die Projektrechte an der Windpark Winterlingen GmbH veräußert. Übernommen wurden diese von der in Kassel beheimateten Vortex Energy Group, die Anlagen für Wind- und Solarenergie in Polen und Deutschland plant und betreibt. Vortex hat die „Projektgesellschaft Windpark Winterlingen-Alb“ gegründet, die bereits im Handelsregister eingetragen ist.

Kommentare unserer Leser

Bitte beachten: Ab sofort können nur noch Abonnenten kommentieren. Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.

Der ZAK auf Facebook

Der ZAK auf Facebook

Singlebörse

Singlebörse

 

ZAK view

ZAK view

Unsere virtuelle Stadt! Neue Einblicke in die Geschäftswelt mit den 360-Grad-Panorama-Aufnahmen.

counter